Recycling Zurück zur Natur.

Der französische Philosoph Jean-Jacques Rousseau (1712–1778) hat es auf den Punkt gebracht. Wir von Düring interpretieren dies auf unsere Weise. Wir geben der Natur zurück, was von ihr ausgeliehen wurde: Abfälle werden wieder in den Stoffkreislauf zurückgeführt. Das Konzept von Düring hilft unserem rohstoffarmen Land, über diese Kreislaufwirtschaft wirtschaftliche Unabhängigkeit zu erhalten. Dass dabei auch wertvolle Energie gewonnen werden kann, ist ein wertvoller Zusatznutzen.

 

Wenn es um die Wiederverwertung von Abfällen aus Industrie und Gewerbe, der Bauwirtschaft oder dem Privathaushalt geht, sind wir Schweizerinnen und Schweizer wahre «Weltmeister»: Im internationalen Vergleich erreichen wir heute sowohl im Investitions- wie auch im Konsumgüterbereich beachtliche Recycling-Quoten. Erwähnenswert ist auch, dass die Eidgenossenschaft das Recycling in der Verfassung verankert hat. 

Im Werk 1 in Ebikon Werk 4 in Rothenburg und Werk 6 in Emmen nehmen wir alle Arten von Abfall entgegen. Vom Bauschutt über Altholz, Computer, Kühlschränke bis zu Kompostabfällen. Wir trennen und sortieren sorgfältig und bedienen uns dabei spezieller Maschinen, aber oft auch den Händen unserer Spezialisten, die genau wissen, was wohin gehört. Das Material wird in verschiedene Mulden verteilt und an die weiterverarbeitenden Betriebe geliefert.